Das Geschäft mit dem Betrug – Wie sich KFZ-Versicherer ausnutzen lassen

Seit Jahren verabreden sich Gauner zu geplanten Verkehrsunfällen, bei denen es eigentlich nur darum geht, aus dem entstandenen Schaden einen Gewinn zu machen. Im Prinzip funktioniert das so: man inszeniert einen Unfall mit einem teuren und einem billigen oder mit zwei teuren Fahrzeugen und denkt sich eine gute Geschichte aus, wie es sich zugetragen haben soll. Da wäre zum Beispiel die Idee mit der schlecht sichtbaren Kreuzung, auf der man den teuren Mercedes gerammt hat. Oder man lässt zwei teure Karossen auf enger, am besten regennasser Straße aneinander vorbei schrammen.

Die Haftpflichtversicherung des Verursachers zahlt den Schaden am Fahrzeug des „Opfers“. Hat der Verursacher sogar eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen, wird sein Schaden auch noch erstattet. Weiterlesen